Das Gesetz der Schwingung ist ein sehr wichtiges hermetisches Gesetz und besagt, dass alles was existiert in Bewegung, also in Schwingung ist. Auch die Dinge, die für uns in Ruhe zu sein scheinen, sind auf atomarer und energetischer Ebene in ständiger Bewegung. Es gibt keinen Stillstand. Die modernen Wissenschaften beginnen diese Tatsache nach und nach zu bestätigen. Seit den 1960er wird in der Quantenphysik mit der These gearbeitet, dass Materie nicht aus unbeweglichen starren Teilchen, sondern aus sich bewegenden vibrierenden „Strings“ (Fäden) besteht.

Verbindet man dieses Wissen mit der Wahrheit, dass alles Energie ist, kann man erkennen, dass die Unterschiede der verschiedenen Manifestationen in unserem Leben (Materielles, Mentales, Emotionales) maßgeblich vom Grad ihrer jeweiligen Schwingungen abhängig sind.

Doch neben der Schwingung der Materie spielt vor allem die eigene Schwingung eine wichtige Rolle, wenn es um die Gestaltung des Lebens geht. Deine Gedanken- und Gefühlswelt bestimmt maßgeblich darüber, auf welcher Ebene der Skala sich deine Frequenz befindet. Begegnest du dem Leben positiv und mit einem offenen Geist, näherst du dich der Schwingung mit der höchsten Frequenz an: der Liebe.

Bedingungslose Liebe zu allem was existiert transzendiert jegliche Negativität. Wenn es darum geht, die eigene Schwingung zu erhöhen, geht es daher auf die ein oder andere Weise immer um das Lieben. Das Lieben des Selbsts und dessen, was in diesem Moment ist, ist daher essenziell.

 

Eine wichtige Lehre die du aus dem Gesetz der Schwingung mitnehmen kann, ist, dass du dir stets deines gegenwärtigen Seins bewusst sein solltest. Jeder Gedanke den du denkst, jede Emotion die du fühlst und jede Handlung die du vollbringst beinhaltet eine Schwingung in sich, die einen starken Einfluss auf dich und dein Leben hat.

nach oben
JSN Metro 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework